• Attraktionen
  • Monument
  • Relgiöses Kulturerbe
Die Barockkathedrale Sankt Aubin in Namur wurde nach den Plänen von Gaetino Pizzoni von 1751 bis 1767 erbaut und ersetzte die bisher an dieser Stelle stehende Kathedrale. Der Turm aus dem 13. Jahrhundert blieb erhalten.
Die abgerundete Fassade zieren 20 korinthische Säulen und 5 Statuen. Die Vierung trägt eine beeindruckende Kuppel, während die klassischen Seitenfassaden einen schönen Kontrast mit der prächtigen Hauptfassade bilden.
Die Kathedrale birgt einzigartige Kunstwerke, darunter Gemälde von Anton van Dyck, Jacob Jordaens und Nicolaï (einem Schüler von Rubens) sowie ein romanisches Taufbecken.
Place Saint-Aubain,5000Namur
COVID-19 : Die meisten touristischen Sehenswürdigkeiten in der Wallonie sind momentan geschlossen. Museen können jedoch ab dem 1. Dezember 2020 wieder geöffnet werden. Wir empfehlen Ihnen, vor Ihrem Besuch Kontakt mit dem Betrieb aufzunehmen, den Sie besuchen möchten, oder sich auf der entsprechenden Internetseite über die Öffnungszeiten und die Reservierungs- sowie Besuchsmodalitäten zu informieren. Mehr Informationen
Alle Angaben ohne Gewähr. Bitte informieren Sie sich vor Ihrer Reise direkt beim Veranstalter.

Sprachen

Französisch

Visites

Gruppe - Französisch - Niederländisch

Ermäßigungen

Ermäßigungen

Herunterladen
Broschüren

Broschüren

Zauberhafte belgische Ardennen
Herunterladen