pdf

Das Museum „Pays Ourthe-Amblève“ in Comblain-au-Pont

Seit dem 1. Juli 2020 sind die meisten touristischen Attraktionen in der Wallonie wieder für die Öffentlichkeit zugänglich. Die Grenzen nach Belgien sind seit Mitte Juni wieder geöffnet.

Wir empfehlen Ihnen, vor Ihrem Besuch Kontakt mit dem Betrieb aufzunehmen, den Sie besuchen möchten, oder sich auf der entsprechenden Internetseite über die Öffnungszeiten und die Reservierungs- sowie Besuchs-Modalitäten zu informieren.
Sehen Sie sich die Liste der geöffneten Attraktionen an.

Das Museum „Pays Ourthe – Amblève befasst sich mit Archäologie und regionaler Folklore. Es liegt in Comblain-au-Pont in der Provinz Lüttich.

Das Museum befindet sich in einem alten Pfarrhaus aus dem 17. Jahrhundert und bietet Ihnen eine interessante Entdeckungsreise über die Entwicklung der Menschheit von der Frühzeit bis heute. Es zeigt eine beeindruckende Sammlung archäologischer Funde aus regionalen Ausgrabungsstätten. Sie stammen aus dem Paläolithikum (Altsteinzeit), dem Neolithikum (Jungsteinzeit) und der Frühgeschichte (Entdeckung des Metalls).

Es werden ebenfalls beeindruckende Mammutzähne ausgestellt, Deninger Höhlenbären und Höhlenlöwen, sowie Steinwerkzeug aus der Vorgeschichte. Mehr als 2.000 Objekte der lokalen Folklore kommen hinzu. Sie vervollständigen die reichhaltige archäologische Kollektion.

Das Museum organisiert ebenfalls Wechselausstellungen, Seminare und Animationen für Erwachsene und Kinder.

Leistungen/Ausstattung

Services

  • Bibliothek oder Dokumentationszentrum
  • Didaktische Angebote

Ausstattung

  • Geschäft/Boutique
  • Busstellplatz
  • Zweiradstellplatz
  • Parkplatz
Alle Angaben ohne Gewähr. Bitte informieren Sie sich vor Ihrer Reise direkt beim Veranstalter.