Kostenlose Broschüren von Belgien-Tourismus Wallonie

Zur Vorbereitung Ihrer Reise in die Wallonie jetzt Broschüren ansehen oder herunterladen. Ganz einfach und vor allem kostenlos!

  • 20 bezaubernde Radtouren in den belgischen Ardennen

    Die Wallonie ist das ideale Reiseziel für Fahrradfahrer - ganz egal, ob Sie einen Ausflug von ein paar Kilometern mit Ihrer Familie oder eine mehrtägige Route planen. Das Radwegenetz umfasst nicht nur internationale und regionale Fernradwege, ehemalige Eisenbahnlinien, in RAVeL umfunktionierte Treidelpfade und mit Knotenpunkten markierte Radwege, sondern auch MountainbikeRundstrecken für die Sportlichen unter Ihnen. Entdecken Sie Land und Wälder, fahren Sie an Flüssen und Schlössern entlang und erkunden Sie die schönsten Dörfer der Wallonie sowie charmante Städte.
  • Campingplätze und Wohnmobil-Stellplätze in der Wallonie 2020

    Flächenmäßig mag die Wallonie klein sein – aber Gastfreundschaft wird hier ganz groß geschrieben. Die Wallonie ist ein Naherholungsziel für Ihre Ferien mit dem Zelt und/oder dem Wohnmobil.
  • Wandern in den belgischen Ardennen

    In diesem 24-seitigen Auszug aus dem Wandermagazin (Aktualisierte Ausgabe 2020) machen wir Ihnen Lust auf Wandern in unberührter Natur der Ardennen und des Hohen Venns, Streifzüge durch die wallonische Kulturlandschaft mit Schlössern, Burgen, Zitadellen und Abteien im Zusammenspiel mit dem Genuss von regionalen Spezialitäten wie Schinken, Käse, Schokolade oder das legendäre belgische Bier. Die Haupt-Wanderregionen der Wallonie in Ostbelgien, Spa und Umgebung, La Roche-en-Ardenne, Bouillon und im Maastal werden beschrieben und je Region eine exemplarische Highlight-Wandertour vorgestellt. Danach heißt es Wanderschuhe schnüren und loswandern.
  • 20 bezaubernde Wanderungen in den belgischen Ardennen

    Ob Fernwanderwege, Rundtouren zu Schlössern, außergewöhnlichen Orten, Kultur & Geschichte, atemberaubende Landschaften und Dörfer - auf diesen 20 ausgewählten Touren in den belgischen Ardennen gibt es jede Menge zu entdecken. Ergänzen Sie Ihre Wanderung durch etwas Kultur, eine Verkostung lokaler Spezialitäten oder eine Übernachtung in einer Ferienunterkunft vor Ort und tauchen Sie ein in die bezaubernde wallonische Wanderwelt.
  • Wandertouren in den Ardennen

    In diesem praktischen Pocket-Guide finden Sie 26 Rundwandertouren in den belgischen Ardennen. Ausgabe 2017
  • Zauberhafte belgische Ardennen

    Die belgischen Ardennen im Land der Genießer liegen zum Anbeißen nah und sind (noch) ein Geheimtipp. In diesem Magazin machen wir Ihnen Lust auf Genuss, die Kunststädte der Wallonie und Aktivurlaub in den Ardennen.
  • 28 Genusstouren in der Wallonie

    Schlemmen ist eine sehr angenehme Art, eine Region zu entdecken, die durch ihre Geschichte, ihre Kultur, ihr Brauchtum und ihr Kulturerbe einzigartig ist! Mit diesen 28 Genusstouren in der Wallonie geben wir Ihnen Hilfestellung, die Wallonie auf kulinarische Art kennenzulernen - und die Erzeuger von Käse, Schinken, Schokolade, Bier, Waffeln und anderen Qualitätsprodukten aus der Wallonie.
  • Lüttich & Lütticher Land - eine Stadt, eine Region, ein Lebensgefühl

    Lüttich und die gleichnamige Provinz liegen so nah und sind bequem zu erreichen. Die Stadt ist nicht zu groß und nicht zu klein, hat viel Tradition und ebenso viel Moderne, ist freundlich und so lebhaft kreativ. Kenner sprechen von der nördlichsten südländischen Stadt. Das Lütticher Land bietet viel Abwechslung: üppige Natur, vielfältige Kultur und kulinarische Highlights. Wandern und Radfahren, etwa im Hohen Venn, Genussmomente im Herver Land oder Wellness in Spa - es gibt viel zu entdecken. Das Magazin Reisewelt ist eine Beilage der Welt am Sonntag.
  • Die Napoleon-Route in der Wallonie

    Folgen Sie den Spuren des Kaisers Napoleon und seiner Truppen während der letzten Tage vor der Schlacht von Waterloo im Jahr 1815! Das erwartet Sie auf der 94 Kilometer langen Strecke der Napoleon-Route in der Wallonie: Geschichte, Museen, Kulturerbe, Folklore, UNESCO-Stätten, Landschaft, lokale Gastronomie u. v. a. m.
  • 15 Familien-Wanderungen in der Wallonie

    Die 15 Familien-Wanderungen zur Entdeckung der außergewöhnlichen Wallonie halten viele besondere Highlights für Sie bereit. Die Ausflüge sind kurz, spannend und gut mit Markierungen gekennzeichnet – somit eignen sie sich optimal für junge Wanderer! Lassen Sie sich von der außergewöhnlichen Wallonie überraschen und erleben Sie die Natur und kulturelle Besonderheiten mit allen Sinnen.
  • Das Maastal und seine romantischen Relikte aus vergangener Zeit

    Entdecken Sie mit dieser Broschüre das Maastal und seine Burgen, Ruinen und Abteien – auf einer Wanderung, einer Radtour oder einer Spritztour mit dem Auto. [Autotour] Das Maastal hält für seine Besucher eine geschichtsträchtige Region mit reichem Erbe bereit. Hier und da bieten sich uns romantische Überbleibsel von Festungen, die einst den Flussverkehr überwachten. [Wanderung] Auf dieser Wanderung entdecken Sie Falaën, eines der schönsten Dörfer der Wallonie, sowie die beeindruckenden Ruinen der Burg von Montaigle. [Radtour] Eine romantische Tour auf ländlichen Routen und dem RAVeL-Weg der Molignée: was für eine Freude!
  • Die Ourthe und die Ardenner Burgen und Schlösser

    Entdecken Sie mit dieser Broschüre die Ardenner Burgen und Schlösser an der Ourthe – auf einer Wanderung, einer Radtour oder einer Spritztour mit dem Auto. [Autotour] Im Tal der Ourthe in den Ardennen wurden Festungen zu Schutzzwecken erbaut. Entdecken Sie die Burgen von La Roche-en-Ardenne, Logne und das Schloss von Harzé. [Wanderung] Die Wanderung startet am Schloss von Harzé und führt Sie zu verbummelten Weilern der Umgebung und hübschen Kapellen. Die Tour endet im charmanten Dorf Paradis. [Radtour] Sie fahren auf einer hübschen Route entlang des kleinen Tals der Lembrée und entdecken die Umgebung der Burg von Logne.
  • An der schönen Semois entlang

    Entdecken Sie mit dieser Broschüre die wilde Semois und ihre mittelalterlichen Burgen – auf einer Wanderung, einer Radtour oder einer Spritztour mit dem Auto. [Autotour] Diese schöne Route führt u. a. zum Schloss von Herbeumont inmitten des Ardenner Waldes. Am Ende der Route entdecken Sie die mittelalterliche Burg von Bouillon. [Wanderung] Fantastische Aussichtspunkte erwarten Sie auf dieser Wandertour in Bouillon und entlang des Flusses Semois. [Radtour] Sie fahren auf der ehemaligen Bahnstrecke Bertrix-Herbeumont-Muno, dem so genannten „Weg der sprechenden Steine“.
  • Ostbelgien mit seinen mittelalterlichen Burgen und Abteien

    Entdecken Sie mit dieser Broschüre Ostbelgien mit seinen mittelalterlichen Burgen und Abteien – auf einer Wanderung, einer Radtour oder einer Spritztour mit dem Auto. [Autotour] Auf dieser Route erobern Sie die hügelige Landschaft des Ourtals und genießen die Ruhe des Hertogenwaldes, dort wo sich im Verborgenen Burgen und Schlösser an die Landschaft schmiegen. [Wanderung] Diese Tour rund um die Burg Reinhardstein hat zahlreiche Anstiege. Zur Belohnung gibt es mit dem Warche-Tal ein großartiges Panorama. [Radtour] Eine 37 km lange Spritztour mit dem Fahrrad, die Sie durch das Herz des Naturparks Hohes Venn führt.
  • Das einstige Herzogtum Limburg – auf der Spur einer Festung

    Entdecken Sie mit dieser Broschüre das einstige Herzogtum Limburg mit seinen beeindruckenden Burgen und Schlössern – auf einer Wanderung, einer Radtour oder einer Spritztour mit dem Auto. [Autotour] Diese Route von Spa nach Raeren durchquert das einstige Herzogtum Limburg, das auf eine reiche Vergangenheit zurückblickt und einen der größten Wälder Belgiens zu bieten hat. [Wanderung] Bei dieser Wandertour entdecken Sie die beeindruckenden Ruinen der Burg von Franchimont sowie die kleine Wehrkirche der Hoëgne. [Radtour] Auf dieser schönen Tour fahren Sie am Ufer der Gileppe-Talsperre und entdecken das charmante Limbourg.
  • Märchenschlösser vom Tal der Lesse bis zur Maas

    Entdecken Sie mit dieser Broschüre die Märchenschlösser vom Tal der Lesse bis zur Maas – auf einer Wanderung, einer Radtour oder einer Spritztour mit dem Auto. [Autotour] Gehen Sie auf Entdeckungsreise durch prächtige, märchenhafte Schlösser. Sie ragen über das Lesse- und Maastal inmitten einer Landschaft, die zu den malerischsten und romantischsten der Wallonie gehört. [Wanderung] Erkunden Sie die Umgebung des Château de Vêves und wandern Sie durch das charmante Dorf Celles. [Radtour] Radeln Sie auf schönen Strecken in der Umgebung des Schlosses Laveaux-Sainte-Anne und lassen Sie sich vom Wohlgeruch der Kiefern bezaubern.
  • Lüttich - Metamorphose einer Metropole

    Die Stadt Lüttich bezaubert durch ihren besonderen Charme und ihr südländisches Temperament. Ihre Bewohner sind gastfreundlich, warmherzig und unternehmungslustig. Bis spät in die Nacht hinein wird in Lüttich gern gefeiert. Vielleicht ist das auch ein Grund, weshalb Lüttich als "feurige Stadt" bezeichnet wird. In dieser Broschüre erfahren Sie viel Wissenswertes, Tipps und Anregungen für Ihren nächsten Besuch in Lüttich.
  • Mons - Culture is here

    Schon Victor Hugo war sehr angetan von der Stadt Mons. So schrieb er: „Mons, vaudra peut-être que je t’en reparle, car c’est une ville charmante“. Grund genug, der Stadt einen Besuch abzustatten, um sich selbst davon zu überzeugen. Mons, Kulturhauptstadt Europas im Jahr 2015, verfügt über eine Vielzahl von Museen, Sehenswürdigkeiten und Events. In dieser Broschüre erfahren Sie viel Wissenswertes, Tipps und Anregungen für Ihren nächsten Besuch in Mons.
  • Charleroi - Stadt in Aufbruchstimmung

    Charleroi war lange Zeit das Synonym für Halden, Hochöfen und industriellen Niedergang. Heute möchte die Stadt sich ihren Bewohnern und Touristen von einer besseren Seite zeigen. Ein gelungenes Beispiel dafür ist die Neugestaltung der Uferpromenade entlang der Sambre, die zum entspannten Bummeln und Verweilen einlädt. In dieser Broschüre erfahren Sie viel Wissenswertes, Tipps und Anregungen für Ihren nächsten Besuch in Charleroi.
  • Tournai - die Stadt mit den fünf Glockentürmen

    In Tournai, einer der ältesten Städte in Belgien, ist das Kulturerbe ihrer mehrtausendjährigen Geschichte unübersehbar. Der älteste Belfried Belgiens, der stolz über der Stadt wacht, und die Kathedrale Notre-Dame sind mittelalterliche Zeugen der Geschichte und zählen zum UNESCO Weltkulturerbe. Auch die Halle aux Draps und die Pont des Trous sind sehenswert, ebenso die vielen beeindruckenden Jugendstilgebäude der Stadt. In dieser Broschüre erfahren Sie viel Wissenswertes, Tipps und Anregungen für Ihren nächsten Besuch in Tournai.
  • Namur - die Charmante und ihre Zitadelle

    Namur, eine Tochter der Maas, ist eine Stadt mit besonderem Charme. Ihr Zentrum, das zum Teil aus Fußgängerzonen besteht, und das Ufer der Maas laden zum Einkaufsbummel und zum Flanieren ein. Es gibt eine ganze Menge an architektonischen Juwelen zu entdecken. Die berühmte Zitadelle über der Stadt gehört zu den größten Festungen Europas. In dieser Broschüre erfahren Sie viel Wissenswertes, Tipps und Anregungen für Ihren nächsten Besuch in Namur.
  • Chimay - von Natur aus für den Genuss

    Die gemütliche Stadt bietet historische Denkmäler im Überfluss, vom Alten Turm bis zur Stiftskirche mit ihrem Zwiebelglockenturm. Entdecken Sie die Stadtmauer und die steilen Gässchen, die zum Schloss von Chimay hinaufführen. Die Abtei Notre-Dame de Scourmont ist berühmt für ihre Trappisten-Spezialitäten, sei es Bier oder Käse. Nicht weit von der Abtei liegt das Espace Chimay, wo die Besucher in die Geheimnisse der Herstellungsprozesse eingeweiht werden. Chimay ist aber auch Synonym für allgegenwärtige Natur mit vielen Wandermöglichkeiten. In der Stadt starten zahlreiche markierte Wege für Fußgänger oder Radfahrer. Dank eines guten Knotenpunktnetzes können Sie die idyllische Landschaft um die Stadt herum genießen. Beim Aquascope in Virelles oder bei der Schmetterlingsscheune werden Sie sich wundern!
  • Spa - Authenti'city

    Spa bewirbt sich um die Anerkennung als UNESCO-Weltkulturerbe. Die Stadt hat wie Bath und Vichy einen Werdegang als historische Thermalstadt in Europa. Spa ist in der Tat eine Referenz. Im 18. Jahrhundert erfährt Spa einen europaweit einzigartigen Erfolg. Daher hat der Ort auch den Hydrotherapiezentren weltweit ihren Namen verliehen. Tauchen Sie ein und genießen Sie die wohltuende Kraft der Thermen! Entdecken Sie außerdem die faszinierende Geschichte der Stadt anhand ihrer Museen. Besuchen Sie die berühmten Quellen, darunter den Pouhon Pierre le Grand, die wichtigste Quelle der Stadt und Kulturdenkmal mit außergewöhnlicher Bedeutung. Dort ist auch das Tourismusamt angesiedelt. Spa steht ebenfalls für eine grüne Umgebung mit bemerkenswerten Naturlandschaften. Die Gastronomie ist ein Muss und darüberhinaus ist die Stadt ein Shoppingparadies. Dank der Rennstrecke von Spa-Francorchamps, dem Casino und den zahlreichen Veranstaltungen ist in Spa das ganze Jahr über etwas los.
  • La Louvière - Kultur am Wasser

    Die fünftgrößte Stadt der Wallonie und die Hauptstadt der Region Centre, La Louvière, wurde kürzlich mit dem Titel „Destination Européenne d’Excellence pour le Tourisme Culturel“ (europäische Exzellenzdestination für Kulturtourismus) ausgezeichnet. Sie verfügt über ein reiches Erbe, das aus ihrer industriellen Geschichte hervorgeht. Hier sind insbesondere der historische Canal du Centre und die hundert Jahre alten Schiffshebewerke sowie die ehemalige Bergbaustätte Bois-du-Luc zu nennen. Beide gehören zum Weltkulturerbe der UNESCO.
  • Waterloo - im Mittelpunkt der Geschichte

    Entdecken Sie die Stadt Waterloo 20 km südlich von Brüssel! Ihr Name ist mit einem Schlüsselereignis der europäischen Geschichte eng verbunden, das etwa im Museum Wellington zur Geltung kommt. Führungen erstrecken sich auf Nachbargemeinden, u.a. mit der Gedenkstätte 1815 und dem berühmten Löwenhügel. Waterloo bedeutet aber auch Freizeitaktivität und Entspannung, auf dem Golfplatz oder auf Wander- oder Radwanderwegen. Wer shoppen will, kommt hier auf seine Kosten: Die Stadt zählt über 700 Geschäfte! In Sachen Gastronomie können Sie hier verschiedene Spezialitäten probieren, insbesondere das Bier, das den Namen der Stadt trägt.
  • Saint-Hubert - Hauptstadt der Jagd und der Natur

    Saint-Hubert hat eine glanzvolle und außergewöhnliche Geschichte. Sie verfügt über zahlreiche Denkmäler, wie die Basilika und den Abteipalast. Diese erinnern an das Schicksal der Stadt, das in engem Zusammenhang mit der Legende des Heiligen Hubertus steht. Entdecken Sie auch die Umgebung! Im Wildpark erfahren Sie mehr über Fauna und Flora der Region. Die Domaine du Fourneau Saint-Michel ist Zeitzeuge der industriellen und ländlichen Vergangenheit. Nicht zu vergessen natürlich der große Wald von Saint-Hubert mit seinen unendlichen Wander- und Mountainbike-Strecken. Außerdem gibt es in Saint-Hubert zahlreiche Events: Das königliche Musikfestival im Juli, die Internationalen Jagd- und Naturtage, die Feiern zum heiligen Hubertus oder das Röhren der Hirsche im Herbst.
  • Rochefort - Grafenschloss und berühmtes Trappistenbier

    Diese historische Stadt in der Region Famenne ist ein beliebtes Ausflugsziel und Startpunkt für Entdeckungstouren in die reiche, außergewöhnliche Naturumgebung. Die Ruinen des gräflichen Schlosses fallen dem Besucher ins Auge. Geschichtsbegeisterte folgen den Spuren in Malagne im dortigen Archéoparc von Rochefort oder besuchen das Jagd- und Wasserschloss von Lavaux-Sainte-Anne. Unverzichtbar ist die Besichtigung der Grotte von Lorette mit ihrem faszinierenden Sabbat-Saal. In der Saison fährt ein kleiner touristischer Zug zu den einzelnen Natur-und Kulturstätten. Sie suchen Außergewöhnliches? Die Besichtigung der Straußenfarm von Doneu wird auch diejenigen überraschen, die von sich sagen, schon fast alles gesehen zu haben. Die Grotten von Han, der Tierpark oder auch der Rad- und Wanderweg RAVeL Jemelle-Houyet sind Attraktionen in der Natur, in denen man auftanken kann. Bei einer Pause lohnt es sich, das berühmte Trapppistenbier von Rochefort zu probieren.
  • Marche - der Charme der restaurierten Altstadt

    Die Hauptstadt der Famenne, zwischen den Tälern von Lesse und Ourthe, verbindet auf einzigartige Weise Tradition und Moderne. Ihre Historie wurde auf bemerkenswerte Art und Weise durch eine Restaurierung der Altstadt bewahrt. Sehenswerte Zeugnisse sind die Gebäude aus dem 17. Jahrhundert und die kleinen Gassen, die sie verbinden. Hier lässt sich wunderbar flanieren. Die Stadt erhielt den europäischen EDEN Preis als europäische Exzellenzdestination im Jahre 2011 für die gelungene Stadterneuerung. Glanzlichter sind das Museum der Famenne, das Château van der Straten und die Naturstätte des Fond des Vaulx. In der Umgebung kann man auf zahlreichen ausgeschilderten Strecken wandern, radfahren oder mountainbiken. Eine sehr schöne Tour führt über den RAVeL Rad- und Wanderweg Marche-Hotton. In Marche können Sie durch die Geschäfte bummeln, sich kulinarisch verwöhnen und im gastlichen Ambiente ansprechend übernachten.
  • Malmedy - das Tor zum Hohen Venn

    Malmedy, am Fuße des Naturreservats Hohes Venn gelegen, ist ein Reiseziel, das schöne Überraschungen für Sie bereithält. Geprägt werden die Stadt und ihre Seele von der doppeltürmigen Kathedrale mit Schatzkammer und vom nebenan gelegenen Kloster. Dort ist das Malmundarium beheimatet, das kulturelle und touristische Zentrum der Stadt, das Besucher auf die Spuren der Historie führt, ebenso wie auf eine Entdekkungstour zu den ehemaligen Industriezweigen (Gerberei, Papierherstellung), die hier einmal sehr bedeutend waren und nicht zuletzt zum berühmten Karneval. Das Stadtzentrum mit seiner gastfreundlichen und geselligen Atmosphäre lädt zum Flanieren ein. Im Museum Baugnez 44 wird eine tragische Episode aus der Geschichte der Stadt aufgearbeitet – die Ardennenoffensive während des Zweiten Weltkriegs. Durch Malmedy führt auch der RAVeL Rad-und Wanderweg. Der Ort ist der ideale Startpunkt für wunderschöne Wanderungen, insbesondere auch in das pittoreske Dorf Bellevaux mit seiner originellen Mikro-Brauerei. Die Hügellagen um Malmedy faszinieren seit jeher Liebhaber des Mountainbike-Sports. Die Stadt zieht jährlich viele Gäste zu den verschiedensten Festen an, vor allem zum Karneval. Besucher wissen aber auch die kulinarischen Spezialitäten der Stadt zu schätzen.
  • Ottignies-Louvain-la-Neuve - jung, dynamisch, fußgängerfreundlich

    Ottignies-Louvain-la-Neuve ist eine junge Stadt mit zwei urbanen Zentren: kreativ, multikulturell, grün, dynamisch und weltoffen. Sie lässt sich zu Fuß und mit dem Fahrrad entdecken. Diese Stadt überrascht und versprüht ihren Charme. Kultur wird hier groß geschrieben, ebenso Wissenschaft, Universitätswesen und renommierte internationale Sportveranstaltungen. Und vor allem das Wohl der Fußgänger! Kulturbeflissene kommen nicht um einen Besuch des Hergé Museums herum sowie des neuen Museums L, in dem wissenschaftliche und künstlerische Sammlungen einen Dialog eingehen. Auch wenn Sie Natur lieben, werden Sie hier nicht enttäuscht. Es gibt zwei grüne Areale in der Stadt mit einem bemerkenswerten Naturerbe: der Bois des Rêves und der Bois de Lauzelle, dazu ein See. Aus dem Ganzen entsteht eine perfekte Mischung von Stadt- und Landleben. Folgen Sie doch einmal einer der zahlreichen thematischen Fußgängerrouten, die sowohl didaktisch als auch spielerisch angegangen werden können oder nutzen Sie eine der Rad- und Mountainbike-Strecken, die von der Stadt ausgearbeitet wurden.
  • La Roche-en-Ardenne - die Perle der Ardennen

    Das hübsche Städtchen La Roche-en-Ardenne versteckt sich im Herzen der belgischen Ardennen, inmitten von dichten Wäldern, in landwirtschaftlich genutzten Tälern und Hochebenen. Für Geschichtsinteressierte ist hier die Besichtigung der Ruine des Feudalschlosses und des Museums der Ardennenoffensive ein absolutes Muss. Liebhaber von lokalen Produkten kommen auch auf ihre Kosten, insbesondere mit den leckeren Wurst- und sonstigen regionalen Spezialitäten. La Roche ist außerdem eine grüne Stadt mit einem beeindruckenden Wildpark, eine Stadt des Handwerks mit dem Museum Grès de La Roche (Steingut), schließlich eine Stadt des Sports mit ihren Wanderwegen sowie Kajak- und Rafting-Flussfahrten. In La Roche-en-Ardenne kommen Sie aus dem Staunen nicht mehr heraus.
  • Huy - Stadt mit Geschichte und Kulturerbe

    Auf halber Strecke zwischen Namur und Lüttich liegt Huy, eine Stadt an der Maas mit tausendjähriger Geschichte und bemerkenswertem Architektur-Kulturerbe. Bummeln Sie einfach im historischen Viertel der Altstadt und entdecken Sie allerlei Schätze wie die Grand-Place mit Rathaus, die Place Verte, die Stiftskirche Notre-Dame mit Schatzkammer, das städtische Museum... Wenn sie in der Saison geöffnet hat, können Sie die Zitadelle und ihre dem Zweiten Weltkrieg gewidmete Gedenkstätte besichtigen; von hier aus haben Sie einen schönen Ausblick auf die Stadt. Entspannen Sie im Freizeitpark des Mont Mosan oder gönnen Sie sich eine Kreuzfahrt auf der Maas. Wenn Sie lieber in der Natur sind, können Sie nach Belieben auf dem RAVeL und den 100 km öffentlichen Wegen zu Fuß oder mit dem Rad wandern. Im Sommer erleben Sie die wichtigsten Events wie das Fest des 15. August oder das Kunstfestival. In Huy kommen Sie aus dem Staunen nicht mehr heraus.
  • Durbuy - die kleinste Stadt der Welt

    Durbuy ist eine kleine Stadt mit ausgesprochen romantischem Charme! Durbuy liegt in den Mäandern der Ourthe und weist im historischen Kern ein Labyrinth von kurvenreichen, holprig gepflasterten Straßen, gesäumt von alten Bruchsteinhäusern auf. Kulturerbe und Natur verschmelzen wunderbar in dieser kleinsten Stadt der Welt: ein grünes Umland, eine Antiklinale mit Wasserstelle, der Felsvorsprung des Schlosses, der Formbaumgarten... Ein Aufenthalt in Durbuy sorgt für echtes Ardennen-Feeling. Genießen Sie hier die Sanftheit der Landschaft, die Geselligkeit in den Gassen, die Qualität der Restaurants! Durbuy hat nämlich einen anerkannten gastronomischen Ruf. Die Sportler und Abenteurer unter den Gästen kommen auch auf ihre Kosten: mit Radrundwegen und dem Abenteuerpark „Adventure Valley Durbuy“. In Durbuy kommen Sie aus dem Staunen nicht mehr heraus.
  • Dinant - die Tochter der Maas

    Die Bezeichnung "Tochter der Maas" verdankt Dinant seiner so besonderen Lage zwischen Felsen und Fluss. Die Stadt ist buchstäblich eingebettet zwischen der Maas und der Felswand. Aus dieser Lage gewinnt sie ihren ganzen Reiz. Die Täler der Umgebung von Dinant haben ein reiches Kulturerbe von Schlössern und Abteien zu bieten, wie z.B. Notre-Dame in Leffe. Im Kulturbereich hat Dinant verschiedenartige Museen parat, zum Beispiel das Haus der Pataphonie. Als Geburtsstadt des berühmten Adolphe Sax, des Erfinders des Saxophons, widmet Dinant diesem Instrument und seinem Erfinder ein Informationszentrum, das Maison de Monsieur Sax. Naturliebhaber können in der Umgebung der Stadt außergewöhnliche Entdeckungen machen. Dazu zählen mehrere Grotten, darunter eine Schönheit namens „Merveilleuse“. Wer die zur Zitadelle führende Seilbahn nimmt, genießt einen schwindelerregenden Blick auf die Maas. Mit Dinant Evasion können Sie echte Abenteuer in der freien Natur erleben oder eine Kreuzfahrt auf der Maas unternehmen.
  • Bouillon - die Perle an der Semois

    Bouillon und das Tal der Semois (Sesbach) bieten so viele unterschiedliche Landschaften und Ausblicke, dass hier zahlreiche Künstler ihre Inspiration fanden. In der Stadt mit einer tausendjährigen Geschichte ist die Burg das älteste feudale Relikt Belgiens und eine der sehenswertesten Festungen Europas. Diese Reise in die Zeit zurück sollte ergänzt werden durch einen Besuch im Musée Ducal (Herzogsmuseum) und im Archéoscope. Die reichhaltige Natur der Umgebung bietet zahlreiche Freiluftaktivitäten: Wanderungen und Touren mit dem Rad oder dem Motorrad, aber auch Angeln mit Tagesschein, Kanufahrten auf der Semois und vieles mehr. Als Events besonders hervorzuheben sind das Forellenfestival sowie das Mittelalter- und das Jagdfest. In Bouillon kommen Sie aus dem Staunen nicht mehr heraus.
  • Thuin - aktuelle Kunst auf mittelalterlichem Boden

    Der Belfried von Thuin, Unesco Weltkulturerbe
    Thuin bezieht seinen Charme aus seiner mittelalterlichen Vergangenheit: Der Belfried zählt zum Weltkulturerbe der UNESCO, die Gassen und die berühmten hängenden Gärten gehören zum außergewöhnlichen Kulturerbe der Wallonie. Thuin macht jedoch auch durch aktuelle Kunst auf sich aufmerksam, insbesondere durch die Kunstroute, die sich durch die ganze Stadt zieht.
  • Bastogne Stadt des Gedenkens im Herzen der Ardennen

    Die Stadt Bastogne begrüßt Sie an der Kreuzung des Rhein- und des Moseltals. Mit ihrer geschichtsträchtigen Vergangenheit und der berühmten Ardennenschlacht ist sie ein wichtiger Ort des Gedenkens und des Austauschs. Diese traditionsreiche Region ist bekannt für ihre Denkmäler, Sehenswürdigkeiten und Museen zum Thema Zweiter Weltkrieg mit der Schlüsselschlacht, die hier stattfand. Sie können z.B. das Bastogne War Museum besuchen und Ihre Kenntnisse über diese Zeit vertiefen.
  • Nivelles, die Stadt der heiligen Gertrudis

    Nivelles, die kleine Stadt mit großer Geschichte, erstaunt durch ihr historisches Erbe, dass es einem den Atem verschlägt. Neben der wunderschönen, tausend Jahre alten Stiftskirche Sainte-Gertrude trifft man an vielen weiteren Stellen auf den Charme dieser Stadt, deren Geheimnisse gut erhalten geblieben sind. Als erste Stadt, die von Frauen regiert wurde, ist Nivelles Vorreiterin und hält die Erinnerung an ihre historische und religiöse Vergangenheit mit zahlreichen ebenso ungewöhnlichen wie wunderbaren Zeugnissen in Ehren. Flanieren Sie durch die alten Viertel und spüren Sie den Geist des Mittelalters.
  • Stavelot, zwischen Natur und Kultur

    Stavelot liegt an der Amel. Die Häuser und Straßen scharen sich um eine Abtei, die als besonderes Kulturerbe der Wallonie anerkannt ist. Stavelot ist typisch für das 18. Jahrhundert mit seinen Steinhäusern, Fachwerkbauten und Überresten aus früherer Zeit, seinen Gässchen und Brunnen. Aber zweifelsohne ist die Grand Place, der große Platz, mit seinen Pflastersteinen und seinen architektonischen Bauten aus dem 18. Jahrhundert der Ort, der am eindrucksvollsten das Erbe der Vergangenheit repräsentiert.
  • Rochefort - Grafenschloss und berühmtes Trappistenbier

    Diese historische Stadt in der Region Famenne ist ein beliebtes Ausflugsziel und Startpunkt für Entdeckungstouren in die reiche, außergewöhnliche Naturumgebung. Die Ruinen des gräflichen Schlosses fallen dem Besucher ins Auge. Geschichtsbegeisterte folgen den Spuren in Malagne im dortigen Archéoparc von Rochefort oder besuchen das Jagd- und Wasserschloss von Lavaux-Sainte-Anne.
  • Karte Ardennenschlacht

    Am 6. Juni 1944 landen die Alliierten in der Normandie und beginnen ihren Vormarsch durch Frankreich. Im September befreien sie Städte und Dörfer in Belgien und Luxemburg. Vom 16. Dezember 1944 bis Ende Januar 1945 werden Soldaten und Zivilbevölkerung in erneuten Feuerhageln und brutalen Gefechten an der Ardennenfront durch die Hölle gehen. Hitler zieht mit der Vorbereitung der Ardennenschlacht seine letzte Karte. Ziel ist es, Antwerpen mit seinem Hafen, der die Versorgung der Alliierten mit Nachschub und Lebensmitteln garantiert, zurückzuerobern. Diese Übersichtskarte verdeutlicht die Schauplätze und den zeitlichen Ablauf der Geschehnisse am Ende des zweiten Weltkriegs.
  • Der GR-Fernwanderweg der Trappistenabteien in der Wallonie

    Bierliebhabern und Wanderern bietet die Wallonie diesen 290 Kilometer langen Weg von Trappistenabtei zu Trappistenabtei - ein Wanderweg auf den Spuren der bekanntesten belgischen Biere - den Trappistenbieren.
  • Die Bier-Route in der Wallonie (Karte)

    Belgien ist ein Land der großen Braukultur. Diese ist seit mehreren Jahrhunderten fest in der Geschichte verankert und stetiger Bestandteil der belgischen Lebensart. Auf der wallonischen Bier-Route begegnen Sie Bierbrauern, entdecken ihr Know-how und erleben die Leidenschaft, die sie täglich antreibt. 65 Brauereien kommen zu Ehren. Sie alle haben eines gemeinsam: Sie produzieren vor Ort und bieten Besuchern Besichtigungen an. Daneben erfahren Sie, welche Biersorten in der Wallonie produziert werden. Viel Spaß beim Entdecken und Probieren!
  • Radfahren in der Wallonie

    Die Wallonie und die belgischen Ardennen mit dem Fahrrad entdecken – dazu laden wir Sie mit dieser Broschüre ein. Ob auf Fernradwegen oder auf den 45 Rundwegen, die sich über die komplette Wallonie erstrecken, ob mit dem Mountainbike oder Trekkingrad - Sie werden die richtigen Touren für sich finden. Viel Spaß beim Entdecken!
  • Die Wein- und Spirituosen-Route in der Wallonie (Karte)

    Belgier sind große Liebhaber von Wein und Spirituosen, die für sie zur Tischkultur einfach dazugehören, genau wie der kulturelle und soziale Austausch. Entlang dieser Route der Weine und Spirituosen in der Wallonie treffen Sie Produzenten inmitten ihrer Weingüter, an den Hängen der Weinberge, in ihren Kellereien oder bei der Destillation ihrer Schätze. Daneben erfahren Sie auf dieser Karte, welche Rebsorten angebaut und welche Arten von Spirituosen hergestellt werden. Viel Spaß beim Entdecken und Probieren!
  • Broschüre 365.be Wallonie 2020

    In der Broschüre 365.be, Ausgabe 2020, finden Sie alle wichtigen Sehenswürdigkeiten und Museen, die Sie in der Wallonie entdecken können, sowie alle praktischen Informationen für Ihre Ausflüge in Südbelgien.
  • Golf in der Wallonie

    Diese Broschüre in englischer Sprache bietet eine gute Übersicht von Golfplätzen in der Wallonie, nach Provinzen geordnet.