Von der Spitze des Belfrieds genießen Sie einen atemberaubenden Blick auf die Umgebung.

Tournai ist umgeben von hübschen Städten und Dörfern mit außergewöhnlichem Kulturerbe inmitten wunderschöner Natur. Ein Beispiel ist das hübsche Städtchen Ath mit Museen, Park und einem Schloss. Weitere Highlight sind das Hôpital Notre-Dame-à-la-Rose aus dem 13. Jh. in Lessines und Schloss und Park von Attre. 

Fahrradtour rund um Tournai

Man sagt, Tournai ist eine Stadt "auf dem Lande". Auf einer Fahrradtour rund um Tournai kann man sich davon überzeugen.  Anhand von Knotenpunkten führt sie, ausgehend vom historischen Stadtzentrum, durch eine abwechslungsreiche Landschaft. Highlights am Wegesrand sind die alten Industriedenkmäler und das Schloss von Antoing.

Maison des Géants in Ath

Seit dem 15. Jh. sind die Riesen fest ist der Folklore von Ath verankert. Im Rahmen von religösen Prozessionen wurden sie durch die Stadt getragen. Mit der Ducasse von Ath hat diese Tradition weiter Bestand. Männer tragen dabei die mehr als 100 kg schweren Riesen auf ihrem Rücken. Seit 2005 zählt das Fest zum UNESCO-Welterbe. Mehr über die Hintergründe des Festes und seiner Protagonisten, u. a. Details über die Herstellungsweise und die Tragemethode, erfahren Sie im Maison des Géants. 

Das Schloss von Beloeil

Ursprünglich mittelalterliche Festung, wurde Beloeil über die Jahrhunderte immer wieder umgebaut und in ein Schloss verwandelt. Seit dem 16. Jh. ist es im Besitz der Prinzen von Ligne. In seinem Inneren befinden sich Stilmöbel und eine reiche Sammlung an Kunstgegenständen aus dem 15. bis 19. Jh. Der französische Garten ist nach seinem ursprünglichen Plan aus dem Jahr 1664 gestaltet.