• Museum
Ursprünglich unterschied sich die Spitze aus Binch nicht von jener aus Valencia. Sie hatte in der Tat den gleiche Ursprung und wurde zu Beginn des 17. Jahrhunderts ins französische Hennegau importiert. Die Unterschiede entstanden im Laufe der Jahre. Charakteristisch für die Spitze aus Binche ist die extreme Feinheit des Fadens (niemals geschnitten), der von den Spitzenklöpplerinnen genutzt wurde. Der "Fond de Neige" gibt den Werken einen märchenhaften Aspekt. Vor der französischen Revolution war sie besonders in Mode und ihr Ruf ging weit über unsere Grenzen hinaus; selbst Victor Hugo schuf ein großes Echo in "Les Misérables". "Le Fuseau" zeigt auch handwerkliche Artikel zum Karneval (Masken, Kostüme, Aquarelle, Viola von Binche,...).
Grand Place 25 1,7130Binche
COVID-19 : Die meisten touristischen Sehenswürdigkeiten, Museen und Touristinfos in der Wallonie sind ab sofort geschlossen. Wir empfehlen Ihnen, vor Ihrem Besuch Kontakt mit dem Betrieb aufzunehmen, den Sie besuchen möchten, oder sich auf der entsprechenden Internetseite über die Öffnungszeiten und die Reservierungs- sowie Besuchsmodalitäten zu informieren. Infos
Alle Angaben ohne Gewähr. Bitte informieren Sie sich vor Ihrer Reise direkt beim Veranstalter.

Sprachen

Französisch

Ausstattung

Geschäft/Boutique

Tiere

Haustiere zugelassen

Visites

Gruppe - Französisch

Ermäßigungen

Ermäßigungen

Herunterladen
Broschüren

Broschüren

Zauberhafte belgische Ardennen
Herunterladen