pdf

STIFTSKIRCHE SAINTE-CROIX

  • Relgiöses Kulturerbe
Die Stiftskirche Sainte-Croix wurde 979 von Bischof Notger gegründet, der ein Kapitel mit 15 Kanonikern einrichtete. Diese Zahl wurde 1045 von Bischof Wazon auf 30 erhöht. Sainte-Croix war eine von sieben Lütticher Stiftskirchen, die bis zur Revolution bestanden. Nach der französischen Annektierung wurde das Kapitel 1797 aufgelöst und die Kirche diente fortan als Versammlungsort für Wahlen. 1802 wurde sie gemäß dem Konkordat als Pfarrkirche wieder an die Gemeinde zurückgegeben. Die Kirche hat 3 Schiffe von selber Höhe, einen römisch-gotische Westchor (Ende 12. Jhrt), einen Ostchor, ein gotisches Quer- und Hauptschiff (13.-14. Jhrt). Der Schatz der Stiftskirche besteht aus mehreren Teilen: St-Hubertus, Tripttychon des echten Kreuzes, Gemälde von B. Flemalle und Skulpturen von G. Evrard.
Die Stiftskirche ist nur während Messen und Veranstaltungen (siehe Kalender auf der folgende Webseite) und bei Führungen auf Resrevierung (siehe Telefonnummer) offen.

Leistungen/Ausstattung

Ausstattung

  • Parkplatz
Alle Angaben ohne Gewähr. Bitte informieren Sie sich vor Ihrer Reise direkt beim Veranstalter.