Lüttich, die "Cité ardente" (feurige Stadt), hat Sportgeschichte geschrieben - zum Beispiel mit dem internationalen Radrennklassiker "Liège-Bastogne-Liège".

Nur rund 40 Kilometer von Lüttich entfernt liegt Huy, bei Radsportfans berühmt wegen der "Mauer von Huy", einem sehr steilen Anstieg. In Francorchamps sprüht das Adrenalin, wenn mit dem Großen Preis von Belgien der Formel 1 von Spa-Francorchamps eines der beliebtesten Sporteregnisse des Jahres stattfindet.

Unbedingt sehenswert ist außerdem das Cristal Discovery im Val Saint Lambert, wo Besucher die wichtigste Kristallfabrik der Welt und die einzig öffentlich zugängliche Europas kennenlernen. Die Werkstätten auf dem Gelände einer ehemaligen Zisterzienserabtei sind zu besichtigen. Im Museum präsentiert eine Multimediagalerie die Geschichte des Kristalls seit der Zeit der Babylonier. In der Vorführwerstatt schaut man zu wie Glas geblasen, geformt und graviert wird.

Auch das Schloss von Jehay ist einen Besuch wert. Dieses Bauwerk aus dem 16. Jahrhundert, von Wassergräben und wunderbaren Gärten umgeben, repräsentiert perfekt die maasländische Renaissance. Seine Fassade mit charakteristischem Würfelmuster aus weißen und grauen Steinen macht es zu einem in Europa einzigartigen Baudenkmal. Die Innenräume sind prachtvoll ausgestattet, unter anderem mit einer reichen Sammlung von Gold- und Silberschmiedekunst, Tapisserien, Gemälden und Statuen. Im Schloss von Jehay finden außerdem wechselnde Ausstellungen statt. 

Nicht weit entfernt von Jehay liegt das Schloss Modave. Auf einem Felssporn thront es über dem Tal des Flusses Hoyoux. Das Gebäude stammt ursprünglich aus dem 13. Jahrhundert, aber sein heutiges Aussehen ist das Werk des Grafen von Marchin. Dank eines in fünf Sprachen erhältlichen Audioguides erschließen sich Besuchern die Geheimnisse dieses einzigarteigen Ortes, der 1993 als Patrimoine Majeur de Wallonie, als bedeutendes Erbe der Wallonie, klassifiziert wurde.

Die Gärten und die prachtvollen Innenräume sind großartig. Am meisten beeindrucken dürfte das Rad, das dazu diente, Wasser vom Fluss zum Schloss zu bringen. Ein Handwerker aus der Region baute es - eine für die Zeit bahnbrechende Idee, die später beim Schloss von Versailles aufgegriffen wurde, um Wasser aus der Seine zu schöpfen.

Wer auf der Suche nach einem Wellness-Tag oder -Wochenende ist, sollte das Thermalwasser von Chaudfontaine genießen. Das edel restaurierte Spa-und Landhotel Thermalschloss Château des Thermes mit seinem 34 Grad warmen Quellwasser ist der perfekte Ort zum Entspannen.

Etwa 10 Kilometer nordöstlich von Lüttich ist Blégny-Mine unbedingt einen Besuch wert, eine der wichtigsten Stätten des Bergbaus in der Wallonie und auf der Welterbeliste der Unesco. Zu besichtigen sind dort eine unterirdische Galerie in 530 m Tiefe, ein Minen-Museum und ein Abraumhalden-Biotop, außerdem gibt es Fahrten mit einem Touristenbähnchen. Eine tolle Idee für einen Familienausflug!

Ebenfalls im Nordosten von Lüttich erstreckt sich die Heckenlandschaft des Herver Landes mit seinen Häusern aus dem 17. und 18. Jahrhundert und dem berühmten öffentlichen Waschhaus Six Fontaines von 1773. Herve ist vor allem berühmt für den weltweit bekannten Herver Käse. Er wurde als erster belgischer Käse von einer kontrollierten Herkunftsbezeichnung (Appellation d’Origine Contrôlée) geschützt.

Ermäßigungen

Ermäßigungen

Herunterladen
Broschüren

Broschüren

Zauberhafte belgische Ardennen
Herunterladen