Mit diesem Rezept geht es mit Eric Boschmann und Julien Lapraille auf eine Reise durch die "Genusstäler" (Vallées des saveurs). Dieses Gericht eignet sich als Dessert oder zum Nachmittagskaffee.

Das Rezept im Video (in französischer Sprache)

Zubereitungszeit: 45 Minuten, Garzeit: 15 Minuten

Zutaten:

Die hier verwendeten Zutaten aus der wallonischen Region erwähnen wir, und einige können auch online bestellt werden. Sie können aber  auch durch passende Alternativen ersetzt werden.

  • 300 g Kürbis
  • 250 g Mehl (in diesem Rezept Bio Mehl von der Ferme de Buzin)
  • 4 Eier
  • 3 cl natives Olivenöl extra (evtl. aromatisiert)
  • 2 Äpfel (in diesem Rezept von der Ferme Champia)
  • 5 cl Zitronen-Heidelbeer Sirup (hier von den Saveurs du Verger - oder ein anderes Fruchtsirup)
  • 1 Zitrone
  • 50 g Butter von guter Qualität (hier Beurre d'Ardenne)
  • Salz, Pfeffer, kleingehackte Minze

Zubereitung:

  1. Den Kürbis mit der Schale halbieren, entkernen und in Stücke schneiden. Im Dampfgarer ca. 30 Minuten garen.
  2. Währenddessen den Apfel in Stäbchen schneiden, Zitronensaft hinzugeben, mit dem Sirup beträufeln und die kleingehackte Minze darüberstreuen.
  3. Den gegarten Kürbis im Mixer oder mit dem Pürierstab fein pürieren und nach und nach die Eier, das Olivenöl und das Mehl zufügen.
  4. Butter in der Pfanne schmelzen, den Teig in die Pfanne geben und backen. Der Gemüseteig wird in der Pfanne nicht gewendet.
  5. Den Crêpe auf einen Teller geben und mit dem Apfelsalat belegen. Guten Appetit!

 

Weitere kulinarische Entdeckungen

Ermäßigungen

Ermäßigungen

Herunterladen
Broschüren

Broschüren

Zauberhafte belgische Ardennen
Herunterladen