pdf

Museum der Senffabrik Bister L'Impériale

Seit dem 1. Juli 2020 sind die meisten touristischen Attraktionen in der Wallonie wieder für die Öffentlichkeit zugänglich. Die Grenzen nach Belgien sind seit Mitte Juni wieder geöffnet.

Wir empfehlen Ihnen, vor Ihrem Besuch Kontakt mit dem Betrieb aufzunehmen, den Sie besuchen möchten, oder sich auf der entsprechenden Internetseite über die Öffnungszeiten und die Reservierungs- sowie Besuchs-Modalitäten zu informieren.
Sehen Sie sich die Liste der geöffneten Attraktionen an.
  • Official classification of an attraction in Wallonia - 2 suns
  • 365
  • Produzent

Als belgisches Traditionsunternehmen wurde die Senffabrik Bister im Jahre 1926 von Franz Bister gegründet. Berühmt ist das heute in dritter Generation als Familienunternehmen geführte Haus für seine 20 verschiedenen Senfsorten.
Deftige wallonische Genüsse:
Besonders beliebt und bekannt ist der Senf "L'Impériale" mit seinem charakteristischen Facettenglas in Granatenform. Neben Senfspezialitäten produziert die "Moutarderie Bister" auch "Piccalilli" (in Senf und Essig eingelegtes Gemüse) sowie Essigzwiebeln, -gürkchen und Kapern.
Besichtigung: Im Rahmen der Besichtigung kann der Besucher einem Vortrag über die Unternehmensgeschichte lauschen und einen Einblick in die Senfherstellung und den Vertrieb erhaschen, abgerundet selbstverständlich mit einer Verkostung und einem Präsentpäckchen mit Produkten des Hauses.
Eine wallonische Adresse für Liebhaber deftiger Genüsse.

Praktische Infos

Öffnungszeiten:

  • Montags bis donnerstags: 9 bis 15 Uhr
  • Am Wochenende ohne Besichtigung der Produktionsstätten.
  • Nur nach vorheriger Absprache.
  • Führungen auf FR, NL und ENG.

Leistungen/Ausstattung

Services

  • Verkauf

Ausstattung

  • Geschäft/Boutique
  • Restaurant
Alle Angaben ohne Gewähr. Bitte informieren Sie sich vor Ihrer Reise direkt beim Veranstalter.