pdf

Musée du Doudou - Museum in Mons und Jardin du Mayeur

Seit dem 1. Juli 2020 sind die meisten touristischen Attraktionen in der Wallonie wieder für die Öffentlichkeit zugänglich. Die Grenzen nach Belgien sind seit Mitte Juni wieder geöffnet.

Wir empfehlen Ihnen, vor Ihrem Besuch Kontakt mit dem Betrieb aufzunehmen, den Sie besuchen möchten, oder sich auf der entsprechenden Internetseite über die Öffnungszeiten und die Reservierungs- sowie Besuchs-Modalitäten zu informieren.
Sehen Sie sich die Liste der geöffneten Attraktionen an.
  • Park/Garten

Das im Jardin du Mayeur gelegene neue Museum Doudou lädt Sie ein, das rituelle Volksfest der Ducasse und sein reiches Brauchtum kennen zu lernen, es gehört zum immateriellen Weltkulturerbe der UNESCO und ist folkloristisches Kulturgut der Region Mons

Dieses Museum ist der berühmten Ducasse de Mons gewidmet, die seit 2005 von der UNESCO als immaterielles Weltkulturerbe anerkannt ist. Tauchen Sie in die Geschichte ein, und lernen Sie alles über den legendären Kampf des Heiligen Georg gegen den Drachen.

Der museale Rundgang ist eine Entdeckungsreise zu diesem außergewöhnlichen Kulturerbe, das aus verschiedenen Blickwinkeln dargestellt wird: historisch, anthropologisch, wissenschaftlich, künstlerisch, weltlich und religiös. Zwischen Realität und Fantasie geht es insbesondere darum, die verschiedenen Aspekte dieser universellen und jahrhundertealten Tradition zu verstehen und wert zu schätzen.

Ein Besuch des Musée du Doudou bietet auch Gelegenheit, den wunderschönen Garten Jardin du Mayeur zu besichtigen. Er entstand 1930 und beherbergt den berühmten Brunnen Fontaine du Ropieur.

Leistungen/Ausstattung

Tiere

    Haustiere zugelassen
    Alle Angaben ohne Gewähr. Bitte informieren Sie sich vor Ihrer Reise direkt beim Veranstalter.