pdf

MAGRITTE-HAUS

  • Monument
  • Architektonisches Kulturerbe
Schönes Jugendstil-Haus, das zu dieser Epoche sehr in Mode war. Der Vater von René Magritte hat es 1911 bauen lassen und wollte, dass sein Haus seine soziale Stelle widerspiegelte. Magritte hat seine Kinderjahre in dieser wunderschönen Villa verbracht. Dort hat er das Malen gelernt und hat zum ersten Mal ausgestellt.
Die Innenarchitektur ist dieselbe wie zurzeit Magritte mit dem Parkett, den Säulen und zwei sehr schönen Kaminen. Die Küchenwand ist mit Fayence aus Bouffioulx verziert, die heute nicht mehr zu finden sind und aus dieser Küche einen einzigartigen Raum machen.
Alle Angaben ohne Gewähr. Bitte informieren Sie sich vor Ihrer Reise direkt beim Veranstalter.