pdf

Folkloremarsch de la Madeleine in Jumet

  • Folklore und Tradition
Veranstaltung geplant für den Monat Juli 2021
Datum und Programm können sich noch ändern.

Die Tour der Madeleine von Jumet ist eine religiöse Prozession, die von der UNESCO als immaterielles Weltkulturerbe anerkannt ist.

Jedes Jahr wird die heilige Marie-Madeleine gefeiert. 2.000 Marschierende und Pilger, sowie 150 Reiter werden von 50 Fanfarencorps und Musikkapellen begleitet. Los geht es an der Kapelle de Heigne in Jumet und dann über 22 Kilometer durch die Nachbargemeinden. Ein besonders nachhaltiger Moment ist der „Tère al Danse“ (eine Präsentation aller teilnehmenden Gruppen)

Die Legende der Heiligen Marie Madeleine

Die Legende besagt, dass es im Jahr 1380 eine Pestepidemie gab. Sie kam über die Region und sparte keinen aus, nicht einmal die Herrin des Heigne-Schlosses.

Die Bewohner des Weilers organisierten eine Prozession, um den Himmel um Heilung zu bitten. Als sie ein Feld in Thiméon durchschritten, kündigte ein Reiter die Gesundung der Schlossherrin an, sowie das wundersame Verschwinden der Krankheit.

Als sie diese Nachricht hörten, begannen die Pilger zu tanzen; sie waren voller Freude. Seither trägt die Wiese, Zeuge dieses Volksjubels, den Namen „Tère al Danse“.

Die Ursprünge

Zunächst durch die Religion im Mittelalter geprägt, waren die Märsche später sehr stark durch die napoleonische Zeit inspiriert. Sie entwickelten sich im 20. Jahrhundert weiter zu den Folkloremärschen wie wir sie heute kennen.

Seien Sie bei diesem populären Fest in Jumet dabei!

Öffnungszeiten

Veranstaltung geplant für den Monat Juli 2021
Datum und Programm können sich noch ändern.
Alle Angaben ohne Gewähr. Bitte informieren Sie sich vor Ihrer Reise direkt beim Veranstalter.