• Attraktionen
  • Monument

Eingeweiht am 16. Juli 1950, steht der Mardasson für die berühmte und dauerhafte Freundschaft zwischen Belgiern und Amerikanern, die eng verbündet waren durch den glorreichen Sieg der Ardennenschlacht von Dezember 1944 bis Januar 1945.

Das Monument hat die Form eines fünfzackigen Sterns. Die Zacken sind 31 Meter lang. In Goldlettern steht die Geschichte der Schlacht auf den Mauern der offenen Galerie geschrieben. Über eine Treppe kann man einen Wandelgang erreichen. Von dort hat man einen Panoramablick auf die Verteidigungsposten, die während des Angriffs auf die Stadt gehalten wurden. In den Felsen gegraben und wunderbar ausgelegt mit Mosaiken des französischen Künstlers Fernand Léger, birgt die Krypta Altäre der katholischen, protestantischen und jüdischen Religion. Sie liegt am Fuß des Mardasson.

Keine geführten Besichtigungen

Anfahrt

Mit dem Auto: Autobahn E25, Ausfahrt 53 und 54; N4, N34 oder N15

Mit dem Zug: Bahnhof Libramont, dann Bus Libramont/Bastogne oder Liège/Athus.

COVID-19 : Wir tun unser Möglichstes, um Sie hier bestmöglich zu informieren. Wir empfehlen Ihnen aber, vor Ihrer geplanten Reise Kontakt zu dem Anbieter aufzunehmen, den Sie besuchen möchten bzw. die entsprechende Internetseite aufzurufen, um die aktuellsten Infos zu erhalten. Mehr Informationen
Diese Hinweise dienen zu Ihrer Information. Bitte erkundigen Sie sich vor Ihrer Reise direkt bei den Sehenswürdigkeiten, Museen oder sonstigen Anbietern von Aktivitäten, für die Sie sich interessieren.

Ausstattung

Busstellplatz - Parkplatz

Tiere

Haustiere zugelassen

Ermäßigungen

Ermäßigungen

Herunterladen
Broschüren

Broschüren

Zauberhafte belgische Ardennen
Herunterladen