• Museum

Im Kloster der Minderbrüder in Huy ist das kommunale Museum der Stadt untergebracht. Hier finden Sie alles Wissenswerte über das Leben der Menschen in Huy, von der Vorzeit bis heute. Das Kloster wurde vollständig wiederaufgebaut im Stil der maasländischen Architektur des 17. Jahrhunderts.

Das Museum legt einen weiteren Schwerpunkt auf Schöne Künste und Angewandte Kunst. Es zeigt aber auch archäologische und ethnographische Objekte, sowie Objekte, die aus der Industrie stammen.

Dort findet der Besucher:

  • Die berühmte Freiheitscharta aus dem Jahr 1066, die 1408 bei der Schlacht von Othée verloren ging.
  • Dekorative Kunst: Faiencen aus Andenne und Huy, Zinn aus den Ateliers von Huy, Namur und Lüttich, Silber aus Lüttich und Huy.
  • Bilder,  Zeichnungen und Stiche, Zeitzeugen der Stadt  Huy.
  • Die wichtigsten archäologischen Funde von Huy, schwerpunktmäßig aus der Zeit der Merowinger. (Friedhof Saint-Victor und Glasateliers)
  • Objekte und Dokumente zum Weinanbau in Huy
  • Zeitzeugen der lokalen und regionalen Folklore
  • Objekte aus der Zeit der Metallindustrie in Huy.
  • Nachbildungen von Interieurs
  • Werke von zwei Malern des 19. Jahrhunderts aus Huy: Emile Delperée und Isidore Lecrenier.

Der Raum „Le Nouvel Ensor“ zeigt zeitgenössische Wanderausstellungen.

In diesem Museum entdecken Sie alles Wissenswerte über die Stadt Huy! 

COVID-19 : Wir tun unser Möglichstes, um Sie hier bestmöglich zu informieren, empfehlen Ihnen aber, vor Ihrer geplanten Reise Kontakt zu dem Anbieter aufzunehmen, den Sie besuchen möchten. Momentan ist das „Covid Safe Ticket“ in der Wallonie verpflichtend, also der Nachweis der vollständigen Impfung, der Genesung oder eines negativen PCR-Tests. Mehr Informationen

Für Wintersport und -aktivitäten : Wir empfehlen Ihnen, sich VOR Ihrer Abreise mit dem nächstgelegenen Maison du Tourisme Ihres Reiseziels in Verbindung zu setzen. Die Tourismusbüros in der Provinz Luxemburg und in Ostbelgien können Ihnen Auskunft über die Öffnungszeiten der Skipisten geben. Wenn Sie vorhaben, ins Hohe Venn zu reisen, sollten Sie wissen, dass die Anzahl der Besucher begrenzt ist. Informationen erhalten Sie beim Tourismusbüro des Hohen Venns.

Diese Hinweise dienen zu Ihrer Information. Bitte erkundigen Sie sich vor Ihrer Reise direkt bei den Sehenswürdigkeiten, Museen oder sonstigen Anbietern von Aktivitäten, für die Sie sich interessieren.

Ausstattung

Parkplatz

Visites

Gruppe - DE - Englisch - Spanisch - Französisch - Niederländisch

Ermäßigungen

Ermäßigungen

Herunterladen
Broschüren

Broschüren

Zauberhafte belgische Ardennen
Herunterladen