• Attraktionen
  • Monument
  • Relgiöses Kulturerbe

Die Stiftung der Abtei von Saint Jean und Scholastique stammt aus der Klosterwiederaufbauperiode des 19. Jahrhunderts. Der Grundstein wurde am 5. August 1891 auf dem Land der Familie Desclée gelegt.

Dieses Gebäude im neo-gotischen Stil mit Schieferdächern wurde aus Werkstein und Kalkbruchstein gebaut. Es liegt auf einem der Hügel über das Dorf von Maredret und das Tal von la Molignée.

Die Kirche wurde von 1898 bis 1907 vom Architekten aus Gent A. van Assche gebaut. Die Möbel und die Kirchenfenster sind außergewöhnlich. Die Klostergebäude sind Werke von den Architekten Enseval, Pequet, Soreil und Durieu.

Die Abtei von Maredret kann nicht besucht werden, außer der neo-gotische Abteikirche und der Klosterempfangshalle (Buchmalerei, religiöse Bilder, Handwerk und lokale Produkte). 2 Ausstellungen über die Geschichte der Abtei und die reiche Tradition der Buchmalerei und der religiösen Bilder können auch besucht werden. Sie können nach Anfrage eine Führung von einer Benediktinerin erhalten.


Telefon des Empfangs vom Kloster : + 32 (0)82/69 90 63.
Führung in der Abtei für Gruppen auf Anfrage.
 

COVID :  : Wir bemühen uns, Sie so gut wie möglich zu informieren, empfehlen Ihnen aber, vor Ihrer geplanten Reise Kontakt mit dem Anbieter aufzunehmen, den Sie besuchen möchten. In öffentlichen Verkehrsmitteln gilt Maskenpflicht. Mehr Informationen.
Diese Hinweise dienen zu Ihrer Information. Bitte erkundigen Sie sich vor Ihrer Reise direkt bei den Sehenswürdigkeiten, Museen oder sonstigen Anbietern von Aktivitäten, für die Sie sich interessieren.

Ausstattung

Parkplatz - Busstellplatz - Zweiradstellplatz - Geschäft/Boutique

Ermäßigungen

Ermäßigungen

Herunterladen
Broschüren

Broschüren

Zauberhafte belgische Ardennen
Herunterladen