• Sport & Entspannung
  • Wanderungen
  • Spaziergang/Wanderung
  • Trekkingbike

Reisen Sie ohne Auto von Gouvy nach Aywaille und entdecken Sie auf nachhaltige Art und Weise außergewöhnliche Naturschauplätze im Herzen der Ardennen.

Wie funktioniert das Reisen ohne Auto

Die Route beginnt und endet an einem Bahnhof. Dazwischen liegen Etappenbahnhöfe, die Sie zu Fuß oder mit Fahrrad verbinden können! Gestalten Sie Ihren Ausflug nach Belieben in Ihrem eigenen Rhythmus und wählen Sie die Besichtigungen und Unterkünfte nach Ihren Wünschen.


Die Wallonie ohne Auto - Slow Travelling mit dem Zug, dem Fahrrad und zu Fuß

Bitte stimmen Sie der Verwendung von Marketing-Cookies zu, um dieses Video anschauen zu können.

Die Route

Sie beginnen Ihr Abenteuer im Dorf Gouvy, das an den äußersten nördlichen Zipfel des Großherzogtums Luxemburg grenzt und in einer grünen Umgebung mit Wäldern und kristallklaren Flüssen liegt. Diese Gegend ist besonders reizvoll für Naturliebhaber*innen, denn in der Gemeinde sind elf belgische Natur- und Vogelschutzgebiete verzeichnet, die von großem ornithologischem Interesse sind.

Zu Fuß über den GRP 571, nachdem Sie Gouvy verlassen haben, gelangen Sie schnell in das Val de Salm, ein Unterbecken der Amblève. Sie kommen durch das hübsche Dorf Salmchâteau, das einen Teil seines Namens diesem kleinen Wasserlauf verdankt. Von Gouvy aus fahren Sie mit dem Fahrrad weiter östlich nach Saint-Vith, um dann in das Tal der Salm zu gelangen. Ob zu Fuß oder mit dem Fahrrad, Sie werden Vielsalm entdecken, das für seinen geologischen Reichtum bekannt ist. Hier findet man den berühmten Coticule, der für die "Rasiersteine" verwendet wird. Ein Museum ist diesem auf der Welt einzigartigen Stein gewidmet. Zu Fuß erreichen Sie dann Trois-Ponts mit seinem herrlichen Aussichtspunkt vom 16,65 m hohen Tour Leroux. Nach der Durchquerung von Trois-Ponts mündet die Salm in die Amel.

Zu Fuß oder mit dem Fahrrad entdecken Sie dieses außergewöhnliche Tal und den wunderschönen Fluss, der am Rande des Naturparks Hohes Venn-Eifel und gräbt sein tiefes Bett in ein Tal mit steilen Hängen. Verpassen Sie nicht die berühmte Cascade von Coo, bedeutende Sehenswürdigkeit in der Wallonie. Dabei handelt es sich um den höchsten natürlichen Wasserfall Belgiens. Die Amel stürzt sich aus einer Höhe von 15 Metern in die Tiefe! Dieser Wasserlauf wird Sie immer wieder überraschen, denn er birgt einen magischen Ort namens Fonds de Quarreux. Ein 1,5 km langer Spaziergang entlang des Flusses wird Ihnen mysteriöse, abgerundete Felsen zeigen, und vielleicht wird Ihnen die Legende um diesen fantastischen Ort erzählt.

Etwas weiter entfernt besuchen Sie ein Naturjuwel: die Grotten von Remouchamps. Sie werden die längste unterirdische Schifffahrt Europas genießen, die für Touristen zugänglich ist! Ein wahres Spektakel, bevor Sie in Aywaille Ihr Ziel erreichen.

Kontakt

Informationen :

Wir bemühen uns, Sie so gut wie möglich zu informieren, empfehlen Ihnen aber, vor Ihrer geplanten Reise Kontakt mit dem/der Anbieter*in aufzunehmen, den/die Sie besuchen möchten, bevor Sie sich auf den Weg machen. Mehr Informationen
Diese Hinweise dienen zu Ihrer Information. Bitte erkundigen Sie sich vor Ihrer Reise direkt bei den Sehenswürdigkeiten, Museen oder sonstigen Anbietern von Aktivitäten, für die Sie sich interessieren.
Pass VISITWallonia.be

Pass VISITWallonia.be

Profitieren Sie von einer Vielzahl von Angeboten, um die Wallonie zu cleveren Preisen zu durchstreifen.

Den Pass erhalten
Broschüren

Broschüren

Zauberhafte belgische Ardennen

Herunterladen