pdf

MUSEUM FÜR NATURGESCHICHTE UND VIVARIUM

Das im Jahr 1828 gegründete Museum von Tournai öffnete seine Pforten im September 1829. Im Jahr 1939 bezieht es endgültig die derzeitigen Gebäude im neoklassischen Stil von Bruno Renard. Seit seiner Gründung hat das Museum von Tournai tausende von Tierarten aus aller Herren Länder erworben - darunter die ungewöhnlichsten und spektakulärsten. Der Besuch des Museums lässt sich mit dem Besuch eines Vivariums ausdehnen - hier werden mehr als 70 Reptilien-, Amphibien- und Fischarten präsentiert. Als aktives Mitglied des europäischen Zoo- und Aquarienverbandes (EAZA) nimmt das Vivarium aktiv an Schutz- und Reproduktionsprogrammen für vom Aussterben bedrohte Tierarten teil und engagiert sich im Bereich der Sensibilisierung der Öffentlichkeit hinsichtlich des Umweltschutzes.
Am 01 und 02/01 geschlossen.
Die Kasse schließt eine halbe Stunde vor der Schließung des Museums.
Führungen für Gruppen (Erwachsene): +32 (0)69/22 20 45.
Führungen auf Anfrage und Besuche für Blinde unter +32 (0)69/33 23 43.
Pädagogische Abteilung unter +32 (0)69/33 24 18.
Temporäre Ausstellungen, Animationen.
Möglichkeit für Jahreskarten (€ 13,- für 10 Besuche).
Vollständig zugänglich für Behinderte.
Eintritt kostenlos am ersten Sonntag des Monats, außer für temporäre Ausstellungen.
Kostenlos für Kinder unter 6 Jahren.
Schulgruppen € 1,-.

Preis

Einzelpersonen

2,6 €
2,1 €
2,1 €

Gruppe

2,1 €
Freier Eintritt am ersten Sonntag des Monats

Leistungen/Ausstattung

Services

  • Bibliothek oder Dokumentationszentrum
  • Didaktische Angebote

Ausstattung

  • Geschäft/Boutique
  • Busstellplatz
  • Zweiradstellplatz
  • Parkplatz
Alle Angaben ohne Gewähr. Bitte informieren Sie sich vor Ihrer Reise direkt beim Veranstalter.