Der Glockenturm von Binche

flag
  • Der Glockenturm von Binche
  • Monument
  • Architektonisches Kulturerbe
Renaissance-Architektur und UNESCO-Weltkulturerbe - der Glockenturm von Binche ist Teil des im 14. Jh. erbauten Bincher Rathauses. Das Monument wurde nach der Plünderung der Stadt durch die französischen Armeen 1554 vom Architekten Du Broeucq im Renaissancestil wieder aufgebaut.
Der Glockenturm in "neuem" alten Glanz: Im 18. Jahrhundert ergänzte der Architekt Dewelz eine neoklassische Fassade. Nach einer umfangreichen Restaurierung im Jahre 1901 hat das Rathaus sein ursprüngliches Erscheinungsbild im Renaissance-Stil wiedergefunden.
Bauliche Details: Ein barockes Zwiebeldach krönt den Glockenturm, der ein Glockenwerk mit zahlreichen Glocken aus dem 16. Jahrhundert beherbergt. Die Wappen Karls V. und seiner Schwester Maria von Österreich schmücken das Gebäude.
Der Glockenturm von Binche zählt zum UNESCO-Weltkulturerbe.

Praktische Infos:

Das Innere des Glockenturms ist nicht zugänglich.
Nähere Auskünfte erhalten Sie beim Fremdenverkehrsamt von Binche - Hôtel de Ville, Grand-Place, 7130 Binche.
In der Stadtführung von Binche inbegriffen.

Leistungen/Ausstattung

Services

  • Gruppe
  • DE
  • EN
  • FR
  • NL
Alle Angaben ohne Gewähr. Bitte informieren Sie sich vor Ihrer Reise direkt beim Veranstalter.