Kathedrale Notre-Dame in Tournai

flag
  • Kathedrale Notre-Dame in Tournai
  • Monument
  • Relgiöses Kulturerbe
Als Weltkulturerbe der UNESCO zählt die Kathedrale Notre-Dame von Tournai mit ihren fünf Türmen, ihrem romanischen Schiff, den Querschiffen und ihrem gotischen Chor zu den Schmuckstücken der mittelalterlichen Architektur in der Wallonie
Architektonische Besonderheiten: Das große Kirchenschiff setzt sich aus vier horizontalen Ebenen mit 9 Bankreihen zusammen. Bemerkenswert sind auch die aufwendig dekorierten Säulenkapitelle, die ein in Belgien einzigartiges Ensemble von mehreren 100 Exemplaren bilden. Der Lettner inmitten des Querschiffs ist ein Kunstwerk der Renaissance aus der Feder von Corneille de Vriendt. Im südlichen Teil des Querschiffs befindet sich eine Reihe prächtiger Glasfenster. Der Marmoraltar aus der Abtei St-Martin von Tournai dominiert den 58 m langen und 36 m hohen gotischen Chor.
Zu besichtigen ist auch die Schatzkammer der Kathedrale mit Kostbarkeiten wie dem Marienschrein des Nicolaus von Verdun und dem Schrein mit den Gebeinen des heiligen Eleutherius.

Praktische Infos:

Öffnungszeiten:
Vom 1. Oktober bis 31. März: 9:30 bis 12 Uhr und 14 bis 17 Uhr.
Vom 1. April bis 30. September: 9:30 bis 12 Uhr und 14 bis 18 Uhr.
Samstags- und Sonntagsvormittags geschlossen. An Feiertagen vormittags geschlossen.
Führungen:
Führungen und Auskunft über die Zeiten des Gottesdienstes auf Anfrage beim Fremdenverkehrsamt: 0032 (0)69/22 20 45.

Leistungen/Ausstattung

Services

  • Gruppe
  • DE
  • EN
  • ES
  • FR
  • IT
  • NL
Alle Angaben ohne Gewähr. Bitte informieren Sie sich vor Ihrer Reise direkt beim Veranstalter.