Das Hotel d’Alcantara in der charmanten, südwallonischen Kleinstadt Tournai nahe der französischen Grenze, ist ein echtes Kleinod jenseits anonymer Hotelketten: Den Eigentümern Barbara und Philippe Haubursin ist die perfekte Mischung gelungen: Eine Prise Natürlichkeit, ein paar dezent gesetzte Farbtupfer, schöne Lichtkomposition – und vollendete Ruhe.
Am Fuße der Kirche St. Jacques als Station der Pilger nach Compostella erhebt sich das Hotel Alcantara in zwei prächtigen Patrizierhäusern aus dem 17. und 18. Jahrhundert – ersteres einst Anwesen des adligen spanischen Grafen von Alcantara, zweiteres mit seiner für Tournais sehr typischen Fassade barg eine der ersten Banken der Stadt.
Großzügige Flügeltüren, altes Parkett, historische Marmorkamine: Eine romantisch gewundene hölzerne Wendeltreppe und eine herrliche Terrasse sorgen für eine gediegene Atmosphäre. Insgesamt 17 Zimmer sind mit einem eigenen Badezimmer, Telefon, TV, Minibar und Salonecke ausgestattet. Hinzu kommt ein Appart-Hotelzimmer unter dem Dach mit urigem Dachgebälk, 1 oder 2 Zimmern, Dusche, WC und komplett ausgestatteter Küche (wochenweise mietbar).

Kapazität

von 2 bis 60 Personen
25

Leistungen/Ausstattung

Sprachen

  • Französisch

Services

  • Kreditkarten werden akzeptiert
  • Rezeption rund um die Uhr
  • Nachtrezeption

Ausstattung

  • Bar
  • Material und/oder Spiele für Kinder
  • Garage
  • Garten
  • Baby-Ausstattung
  • Mini-Bar
  • Nichtraucher
  • Parkplatz
  • Eigene sanitäre Anlagen
  • Telefon
  • Fernseher
  • Terrasse
  • WLAN
Alle Angaben ohne Gewähr. Bitte informieren Sie sich vor Ihrer Reise direkt beim Veranstalter.