Marche-en-Famenne/Urbane Neugestaltung und alter Charme

Zwischen Famenne und Ardenne und den Flusstälern von Lesse und Ourthe liegt der Ort Marche-en-Famenne, der für die gelungene Neugestaltung seiner Innenstadt im Rahmen des EDEN-Projektes "European Destination of Excellence" ausgzeichnet wurde. 

In Marche ist der Fußgänger König. Auf der Hauptdurchgangsstraße, die früher ausschließlich Autos vorbehalten war, kann man heute zu Fuß die Stadt durchqueren und dabei die charaktervollen Gebäude bewundern. Die Straßen, die eher Gassen gleichkommen, laden zum Bummeln ein. Im Rahmen der Renovierung wurde auch ein sehr sehenswerter Skulpturenpfad angelegt, der auch Schauplatz für ein jährlich stattfindendes Event namens "Statues en marche" ist. Weitere Highlights im Veranstaltungskalender von Marche-en-Famenne sind der Carnaval de la Grosse Biesse und der Marché 1900, der am 15. August stattfindet.

Zu den Must-sees in Marche-en-Famenne zählen auch das Famenne & Art Museum, das wundervolle Château Van der Straten und die bemerkenswerte Naturstätte Fond des Vaulx, ein Landstrich von 15 ha am Rande der Stadt in dem Flora, Fauna und Legenden  auf einzigartige Weise miteinander verwoben sind. Der RAVeL Marche-Hotton wiederum lädt mit seinen zahlreichen ausgeschilderten Rundwegen zum Radfahren, Wandern oder Mountainbiken ein.