pdf

Mélin, eines der Schönsten Dörfer der Wallonie

  • Die schönsten Dörfer der Wallonie

 

Mélin ist von Wäldern eingesäumt, in einer landwirtschaflich geprägten Region. Der Ort zählt zahlreiche landwirtschaftliche Güter und Häuser aus weißem oder Ziegelstein. Der Wasserlauf Gobertange, die kleinen Teiche und die Pflastersteinstraßen machen den Charme dieses Dorfes in Wallonisch Brabant aus.

Ein weißes Paradies

6 Kilometer von Jodoigne entfernt, schmiegt Mélin sich in eine hügelige Landschaft inmitten von Feldern. Zahlreiche Häuser sind aus lokalem weißem Stein erbaut, aus so genanntem Gobertange Stein. Dieser verleiht dem Ort einen lichtvollen Glanz. Es gibt zahlreiche kleine Bauernhäuschen, aber auch imposante landwirtschaftliche Anwesen, Zeugen aus herrschaftlicher Zeit. Mélin, im Haspengau, liegt in der Tat in einem reichen landwirtschaftlichen Gebiet. Das Flüsschen Gobertange und seine Zuflüsse, die Teiche, die schmiedeeisernen Brücken, die Pappel- und Weidenalleen verleihen dem Dorf eine ganz besondere Aura.

Ein Dorf zum Feiern

Mélin ist ein dynamisches und feierfreudiges Dorf: Das Weinfest, das Gartenfest, Ausstellungen…. animieren das Dorfgeschehen im Lauf der Monate. An jedem ersten Sonntag im April und im Oktober werden Fahrradausflüge organisiert, in und um Mélin. Vom Dorfplatz aus geht es los, rund anderthalb Stunden lang. Groß und Klein können hier entspannen und sich mit der Familie oder unter Freunden vegnügen. 

Feinschmeckeradresse

Die Villa du Hautsart ist ein Gourmet-Restaurant in einem außergewöhnlichen Rahmen. Nutzen Sie im Sommer die Terrasse! Sie gibt den Blick frei auf eine grüne Oase mitten in den Feldern. Chefkoch seit vielen Jahren ist Olivier Wilbers. Er wacht über das Wohl seiner Gäste und hält auch ein Auge auf seine Küchenmannschaft, deren Speisen mit Sicherheit höchsten Gourmetansprüchen gerecht werden.

 

Alle Angaben ohne Gewähr. Bitte informieren Sie sich vor Ihrer Reise direkt beim Veranstalter.