Hoch oben an der Stiftskirche St. Gertrud in Nivelles empfängt sie Jean de Nivelles

Nivelles ist eine kleine Stadt mit großer Geschichte. Sie beeindruckt mit ihren historischen, atemberaubenden Kulturschätzen, die nicht etwa die Zeit angehalten haben, sondern vielmehr Teil des Alltags der als „Aclots“ bezeichneten Einwohner von Nivelles sind.

#Kulturschätze #Gastronomie #Familie

Nivelles ist eine charmante Stadt, die vor allem dank ihrer Stiftskirche St. Gertrud bekannt ist. Hier thront der Stundenschläger „Djan d’Nivèle“ (Jean de Nivelles), der mit seinem Hammer den Alltag der Einwohner taktet.

Nivelles wurde als erste Stadt von Frauen regiert und nahm somit eine Vorreiterrolle ein. Von der historisch und religiös bedeutenden Vergangenheit sind heute ungewöhnliche und wunderbare Zeugnisse übrig geblieben. Die Stadt lädt dazu ein, ins Herz der alten, mittelalterlichen und charmanten Viertel einzutauchen oder sich durch Kunstwerke treiben zu lassen, die den Parc de la Dodaine bestücken.

Entdecken Sie die zwischen modernem Leben und Tradition angesiedelten Aktivitäten der ersten Schwesternschaft Belgiens, der „Consœurie de Dame Gertrude“. Die Vereinigung hat sich zum Ziel gesetzt, das kulturelle Leben der Stadt und ihre Folklore aufzuwerten. Das gilt z. B. auch für die „Canestia“, ein Bonbon aus Nivelles, das zum Tee, Kaffee oder anderen Getränken gereicht wird.

Sollten Sie einen historischen Besuch planen, verpassen Sie um keinen Preis die „Tour Simone“, ein Überbleibsel der alten Stadtmauern, das Viertel Saint-Jaques, einst Pilgerort der Jakobspilger sowie das Gemeindemuseum und seine Schätze.

Folgende Termine in Nivelles sollten Sie sich nicht entgehen lassen: Der Karneval! Diese Festlichkeiten finden an mehreren Tagen statt: Begonnen wird mit dem Kinderkarneval, Montag Abend folgt der Karneval der „Aclots“ (Einwohner von Nivelles) und am Dienstag, dem letzten Karnevalstag namens „Raclot“, endet das Fest feierlich mit einem Feuerwerk.