pdf

Trésors cachés | Im MiLL in La Louvière

  • Ausstellung
Vom 23. März bis 29. September 2019

Anlässlich des 150. Geburtstags der Stadt La Louvière kommt im MiLL ihre Kunstsammlung zu Ehren. Sie besteht aus mehr als 1.200 Werken und zählt damit zu den reichsten, die jemals in einer Gemeinde der Wallonie zusammengestellt wurden.

Vom Neo-Impressionismus der Anna Boch bis zur Abstraktion von Pol Bury, über die Bewegung CoBrA, repräsentiert durch Pierre Alechinsky bis zum Surrealismus des René Magritte, von den leuchtenden Landschaften von Paul Leduc bis zu den Stillleben von Taf Wallet, diese Ausstellung beleuchtet ein außergewöhnliches Panorama auf die belgische Kunst vom Beginn des 20. Jahrhunderts bis heute.

Neben den großen Namen der belgischen Kunst und der Kunst des Hennegaus lässt die Ausstellung auch bisher vergessene Künstler aus dem Schatten treten.

Ein Jahrhundert Kunstsammlung in La Louvière, die Entdeckung des MiLL!

Öffnungszeiten

Vom 23. März bis 29. September 2019
Alle Angaben ohne Gewähr. Bitte informieren Sie sich vor Ihrer Reise direkt beim Veranstalter.