pdf

Karneval der Chinels in Fosses-la-Ville

  • Folklore und Tradition
Am Sonntag, 31. März 2019

 

Entdecken Sie diesen Karneval, berühmt durch die bunt schillernden Kostüme. Ein Muss am 31. März 2019.

Der Ursprung

Sie stammen von dem famosen Hampelmann „Polichinelle“ und seinem berühmten Cousin „Pulcinella“ der Commedia dell´Arte ab. Die Chinels aus Fosses verdanken ihr Renommee diesen angesehenen Vorfahren und der Brillanz ihrer Aufmachung als Hampelmänner. Die Chinels tragen ein Kostüm aus Seide und Satin. Die Tunika weist zwei spitz zulaufende Höcker aus: Eine vorne im Brustbereich – er zeigt nach unten, der andere auf dem Rücken – er zeigt nach oben. Jedes Jahr putzt die Stadt sich für das Fest heraus und vibriert im Rhythmus der Tänze und teuflischen Kapriolen der Chinels bei den 4 „Airs des Chinels“

Und wenn die Stadt sich im lautstarken Rhythmus der Tamburine und zu den verrückten Klängen der Pierrot-Musiker bewegt, zappeln die Chinels wie Hampelmänner oder Marionetten mitten zwischen Clowns, Stelzenläufern und anderen Kostümierten.

Programm

Der offizielle Umzug beginnt um 14 Uhr im Saal l´Orbey, Rue d´Orbey 38 in 5070 Fosses-la-Ville. Mehrere Gruppen defilieren den ganzen Nachmittag durch die Straßen von Fosses-la-Ville.

Zugordnung: Der Télévie Wagen, die Rotlindjes d’Hauvent, die Joker, die verrückten Clowns, Clara Bistouille und Abel Zebuth, die Stelzenläufer aus Fosses und die Kleinen Chinels (bis 12 Jahre)

Ab 18 Uhr ist Rundtanz (Rondeau) auf dem Place du Marché. Die Chinels treffen sich in Gruppen nach Farben am Place du Marché zum großen Tanzwettbewerb.

Hier begegnen sich Märchenspiel, Tradition und Folklore

 

Öffnungszeiten

Am Sonntag, 31. März 2019

An Mittfasten-Sonntag

Alle Angaben ohne Gewähr. Bitte informieren Sie sich vor Ihrer Reise direkt beim Veranstalter.