pdf

Chassepierre, eines der schönsten Dörfer der Wallonie

  • Die schönsten Dörfer der Wallonie
Das Dorf Chassepierre, gelegen in der Provinz Luxemburg, nur wenige Kilometer von Florenville entfernt, ist insbesondere für sein internationales Straßenkunstfestival bekannt, das "Festival International des Arts de la Rue".
Das charmante wallonische Dorf besticht mit architektonischem Reichtum: Prächtige Bauten aus dem 18. und 19. Jahrhundert, die Kirche Saint-Martin mit ihrem Friedhof, das Pfarrhaus und die alte Mühle prägen den Charakter des Dorfs.
Die Natur ist in Chassepierre allgegenwärtig, z. B. in Form der unterirdischen Gänge, die von Menschenhand gegraben wurden - darunter das so genannte "Le Trou des Fées" (dt. das Feenloch) hinter der Kirche, das über eine kleine Brücke zugänglich ist.
Wenn es einen perfekten Zeitpunkt für einen Besuch in Chassepierre gibt, dann das letzte Augustwochenende, denn dann erorbert das "Festival International des Arts de la Rue" mit Pauken und Trompeten die Dorfstraßen und -gassen. Etwas beschaulicher geht es beim Bauernmarkt zu, der jeden Sonntagmorgen im Dorfzentrum stattfindet.
Alle Angaben ohne Gewähr. Bitte informieren Sie sich vor Ihrer Reise direkt beim Veranstalter.