pdf

Der Archäopark von Malagne, ein gallo-romanisches Freilichtmuseum

  • Reisen Sie zurück in die gallo-romanische Zeit im Archäopark von Rochefort, Malagne
  • Der gallo-romanische Archäopark von Rochefort Malagne
  • Der gallo-romanische Archäopark von Rochefort Malagne
  • Der gallo-romanische Archäopark von Rochefort Malagne
  • Naturraum
  • Führungen und Entdeckungen
  • Museum/Entdeckungen

Ihre Reise zurück in die gallo-römische Zeit führt Sie zu römischen Haus- und Gemüsegärten, Sie begegnen einer römischen Kavallerieeinheit und erfahren, wie in der damaligen Zeit geschmiedet, getöpfert und gebacken wurde.

Vor 2000 Jahren herrschte noch rege Betriebsamkeit in der gallo-romanische Villa von Malagne. Zur damaligen Zeit war sie einer der größten Landwirtschaftsbetriebe Nordgalliens. Heute kann das tägliche Leben der damaligen Bewohner in einem  Archäopark nachempfunden werden. 

Die Ruinen der Siedlung und die umliegenden Ländereien können besichtigt werden. An verschiedenen Stationen erhalten Sie Informationen über die archäologischen Ausgrabungen und die Rekonstruktion der Gebäude und landwirtschaftlichen Gerätschaften. Sie können gemütlich durch die Haus- und Gemüsegärten schlendern und mehr über die Aufzucht alter Haustierrassen und römische Handwerkskunst erfahren. 

Ein Ort, wo Geschichte lebendig wird

In diesem "Forschungslabor" unter freien Himmel gibt es viel zu Entdecken, z. B. eine gallo-romanische Erntemaschine, die vom Eselchen Capucine gezogen wird, oder die Gemüsegärten von Malagne, die einzigartig in Belgien sind. 350 Pflanzen, die in römischer Zeit kultiviert wurden, können bestaunt werden. Die Anbaumethoden werden ebenso erklärt, wie die damaligen Mittel und Werkzeuge zur Schädlingsbekämpfung.

Der Archäopark von Malagne gehört zum wallonischen Kulturerbe, ist Partner des Georparks Famenne-Ardenne und bewirbt sich um einen Platz auf der Liste der UNESCO. Außerdem ist er Teil des Netzwerks Natur und Ausstellungsort für Kunstprojekte in der Natur, was diesen Park in jeder Hinsicht einzigartig in Belgien macht.

 

 

Öffnungszeiten

Am Wochenende von 11 bis 18 Uhr, an Feiertagen, in den belgischen Schulferien von Ostern bis Allerheiligen und täglich im September

Preis

Mindestteilnehmerzahl für Gruppen: 15 Personen

Informationen zur Strecke

Dauer

Minimale Dauer2:00
Maximale Dauer3:00

Leistungen/Ausstattung

Services

  • Animationsprogramm
  • Audioguide
  • Bibliothek oder Dokumentationszentrum
  • Didaktische Angebote
  • Führungen für Gruppen

Ausstattung

  • Cafeteria
  • Geschäft/Boutique
  • Busstellplatz
  • Zweiradstellplatz
  • Parkplatz

Tiere

    Haustiere zugelassen

    Zusätzliche Infos

    BusparkplatzJa
    Bewachter ParkplatzJa
    Alle Angaben ohne Gewähr. Bitte informieren Sie sich vor Ihrer Reise direkt beim Veranstalter.