pdf

Lompret, eines der Schönsten Dörfer der Wallonie

  • Die schönsten Dörfer der Wallonie - Lompret - Glockenturm - Natur - Blauer Himmel - Landschaft
  • Logo - Beaux - Villages - Wallonie
  • Die schönsten Dörfer der Wallonie

 

Lompret, am Ufer des Eau Blanche gelegen, ist von den Relikten seines ehemaligen Feudalschlosses geprägt. Die Silhouette und der Wohntrakt aus dem 18. und 19. Jahrhundert sind noch erhalten. Erleben Sie die grüne Umgebung des Dorfes und die bemerkenswerten Bäume bei einer Wanderung. Eine Oase der Ruhe, die einen Umweg wert ist!

Ein Dorf zwischen Wasser und Grün

Nicht weit von Chimay, an einem Mäander des Eau Blanche, ist Lompret bereits schon seit längst vergangener Zeit bewohnt. Zunächst stand hier eine Festung der Gallier, dann der Römer und schließlich ein Feudalschloss, von dem heute nur einige Ruinen übriggeblieben sind. Inmitten einer grünen Umgebung stechen im Dorf einige bemerkenswerte Bäume hervor, insbesondere Eiben. Lassen Sie sich von der Atmosphäre in diesem Dorf treiben und entdecken Sie die langgestreckten Hausteinhäuser, die aus dem 18. und 19. Jahrhundert datieren, sowie eine wunderschöne Brücke aus dem 18. Jahrhundert und wertvolles religiöses Erbe.

Das Aquascope von Virelles

In Lompret geht man behutsam mit der wertvollen Natur um. Davon zeugen beispielsweise das Projekt der Erhaltung der Biodiversität sowie das Aquascope von Virelles. Das 3 km von Lompret entfernt liegende Aquascope ist ein Naturzentrum, das an den Uferhängen des Sees von Virelles angesiedelt ist. Es verfügt über einen Bereich für Entdeckungen und einen Außenparcours für das Erleben einer reichen und geschützten Natur.

Die Aufzucht und der Erhalt der Artenvielfalt

Hugues ist passionierter Rinderzüchter. Die Petite Suisse Rasse liegt ihm ganz besonders am Herzen. Er empfängt Besucher im gastfreundlichen Rahmen und teilt gerne mit ihnen seine Leidenschaft. Hier lernen Sie verschiedene Rinderrassen kennen, auch bei einem Spaziergang durch den Ort. Probieren Sie zum Abschluss die Spezialitäten der Region. Hier befinden Sie sich mitten in einem Umweltprojekt und einer Bürgerinitiative, die von Hugues geleitet wird!

Die Naturstätte von Franc Bois

Steil abfallende Hänge, ein denkmalgeschütztes, außergewöhnliches Naturerbe, das zahlreiche Schätze der Fauna und Flora bereithält. Hier steht eine große Anzahl von Eiben, eine Baumart, die sehr selten in unserer Gegend zu finden ist.

Feinschmeckeradresse am Ufer

Das Restaurant L’Eau Blanche empfängt seine Besucher am kleinen Bachlauf gleichen Namens gelegen. Die Gerichte auf der Karte kommen ohne Schnickschnack aus. Es sind gute Gerichte, die man hier gerne im Rahmen der Familie, im gastfreundlichen Ambiente und in einem sehr schönen Interieur genießt. Eine Spezialität des Küchenchefs ist ein regionaler Klassiker: die Escavèche. Dieses Fischgericht sollten Sie unbedingt probieren! Eine Rast auf der Terrasse dieses Hauses, am Ufer des Flusses, verwöhnt von der Sonne… was will das Genießerherz mehr?

 

Veranstalter

Alle Angaben ohne Gewähr. Bitte informieren Sie sich vor Ihrer Reise direkt beim Veranstalter.