Belgien und die Wallonie auf einen Blick

Steckbrief Belgien

Offizieller Name: Königreich Belgien

Staatsoberhaupt: König Philippe

Hauptstadt: Brüssel

Lage: Westeuropa, Nachbarländer sind die Niederlande im Norden, Deutschland und Luxemburg im Osten, Frankreich im Süden. Die Nordsee bildet die westliche Grenze des Landes.

Nationalfeiertag: 21. Juli; der Tag, an dem der erste König Belgiens, Leopold I. gekrönt wurde

Größe

Belgien: 30.528 km2

Wallonie: 16.844 km2

Bevölkerung

Einwohnerzahl Belgien: 11 Millionen

In der Wallonie: 3,5 Millionen

Bevölkerungsdichte: 364 Einwohner/km2

Sprachen

Belgien besitzt 3 Amtssprachen

Französisch: In der Wallonie und in Brüssel

Niederländisch: In Flandern und in Brüssel (ca. 15 % der Brüsseler)

Deutsch: In Ostbelgien

Klima

Feuchtes, mildes ozeanisches Klima der gemäßigten Klimazone.

Durchschnittstemperatur im Sommer: 20 Grad

Durchschnittstemperatur im Winter: 5 Grad

Provinzen

Die Wallonie liegt im südlichen Teil Belgiens, an der Grenze zu Deutschland, Luxemburg und Frankreich. Sie gliedert sich in die fünf Provinzen Wallonisch Brabant, Hennegau, Namur, Lüttich und Luxemburg mit je einer Provinzhauptstadt. Seit dem 11. Dezember 1986 ist Namur die Hauptstadt der Region Wallonie, dort sitzen die wallonische Regierung und das wallonische Parlament.

  • Provinz Namur - Stadt Namur

Namur, im Herzen der Wallonie, punktet mit Tälern und Flüssen. Die wallonische Hauptstadt Namur ist ebenso einen Besuch wert wie die Orte Dinant, Han-sur-Lesse, Rochefort oder Couvin.

  • Provinz Lüttich - Stadt Lüttich

Lüttich - auf Französisch Liège - liegt im Nordosten der Wallonie auf hügeligem Grund. Unbedingt sehenswert sind die Städte Liège, Spa, Huy, Stavelot und Malmedy.

  • Provinz Hennegau - Mons

Der Hennegau liegt im Westen der Wallonie und ist geprägt von sanften Hügeln und mächtigen Buchenhainen. Sehenswerte Städte: Charleroi, Tournai, Mons, Binche und Chimay.

  • Provinz Luxemburg - Arlon

Belgisch-Luxemburg liegt im Südosten Belgiens und ist berühmt für seine tiefen, wildreichen Wälder. Pflichtstationen sind die Städte Saint-Hubert, La Roche-en-Ardenne, Bouillon und Orval, die Region Gaume und die winzige Stadt Durbuy.

  • Wallonisch Brabant - Wavre

Wallonisch Brabant liegt südlich von Brüssel. Sehenswert sind Waterloo, Villers-la-Ville, Wavre, Nivelles und Louvain-la-Neuve, außerdem die wunderschönen Landschaften des Brabanter Haspengaus.

Höchste Erhebung

Signal de Botrange im Hohen Venn in der Provinz Lüttich, mit einer Höhe von 694 m.

Wichtigste Farben

Grün: 80 % des belgischen Waldgebiets liegen in der Wallonie.

Blau: Die Maas durchfließt die Wallonie, in den Tälern plätschern zahlreiche Flüsse und Wasserläufe.

Schwarz: Im ehemaligen Kohlegebiet sind die Abraumhalden zwar mittlerweile von der Natur überwachsen. Doch einige Stätten können besichtigt werden und bewahren das Andenken.

Lassen Sie sich vom touristischen Angebot der Wallonie verführen. Belgiens Süden hat viel zu bieten - für Ferien wie Kurztrips.